Zahlreiche Veröffentlichungen auf politischem, wirtschaftlichem und wissenschaftlichem Gebiet. U.a.

1961

 

 Deflationierungsmethoden im Rahmen der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung
1987

 

 Einheit statt Raketen – Thesen zur Wiedervereinigung Deutschlands als Sicherheitskonzept, Herford
1994

 

Unternehmen Osteuropa – eine Herausforderung für die Europäische Gemeinschaft, Baden-Baden (Mitherausgeber)
1994

 

Der Europäische Rechnungshof und die Wirtschafts- und Finanzhilfen der EU für Mittel- und Osteuropa, Luxemburg/Köln
 1994/95

 

Braucht die EU eine neue Finanzordnung – Perspektiven der Europäischen Union, Schriftenreihe der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
1995

 

Eine deutsche Ansicht zur Haushaltsreform, in: Braucht die EU ein neues Haushaltsabkommen ? – Brüssel
1996

 

Evaluierungsansätze zu ausgewählten Politikbereichen der EU, Bonn
1996

 

 Finanzkontrolle und Betrugsbekämpfung in der Europäischen Union, Sankt Augustin
1996

 

Kann die EU die künftigen Herausforderungen finanzieren ? – Speyer

In seiner beruflichen, politischen und wissenschaftlichen Tätigkeit war und ist Bernhard Friedmann ein leidenschaftlicher Verfechter solider öffentlicher Finanzen.

"Hinter den Zahlen steht das Leben". Im Umgang mit den Zahlen des Verteidigungshaushaltes kam er bereits 1987 zur Erkenntnis, dass die Wiedervereinigung Deutschlands kurzfristig möglich ist. Es komme nur darauf an, die Sowjetunion davon zu überzeugen, dass dies auch in ihrem Sicherheitsinteresse liege. Darüber hatte Bernhard Friedmann viele Auseinandersetzungen in der Öffentlichkeit. Die Entwicklung gab ihm recht. Seine Tätigkeit in der EU war für ihn die logische Fortsetzung der Wiedervereinigung Deutschlands, denn nur so konnte ein einiges Europa entstehen. In fast allen Parlamenten und mit allen Regierungen Mittel- und Osteuropas hat er über den notwendigen Reformprozess gesprochen, den die EU mitfinanziert. Er ist ein profunder Kenner der europäischen Entwicklung. Aus seiner reichhaltigen Erfahrung vermag er interessante Zusammenhänge zwischen der europäischen und deutschen Politik und Wirtschaft aufzuzeigen.

Bernhard Friedmann ist sehr heimatverbunden. Er ist selbst Obsterzeuger und Kleinbrenner (Schwarzwälder Kirsch- und Zwetschgenwasser). Zur Förderung der Jugend und des bürgerschaftlichen Engagements hat er eine gemeinnützige Stiftung gegründet. Er ist Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Ottersweier.